Hamsa Shodha Upanishad

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hamsa Shodha - Upanishad ist ein kurzer tantrischer Ritualtext, der kryptische Anweisungen zur Meditation bestimmter Mantras in Verbindung mit symbolischen tantrischen Gottheiten und Zentren enthält. Der Seher ist Virupaksha Mahakala

  1. Ha.m namaH - über dem Scheitel
  2. Ha.msaH cha.m Cha.m ja.m jha.m Na.m - im grossen Lotus
  3. Ha.msaH Tam Tha.m Da.m Dha.m Na.m DA.m DI.m Da.m - im Anahata
  4. Ha.msaH Ta.m Tha.m Da.m Nam - HU.m HU.m - SvAhA ; Gu.m : Er wird Brahma Kali
  5. Ha.msaH Pa.m Pha.m Ba.m Bha.m Ma.m; Katze devi, heroische, zerstöre! Zerstöre mein Untätigkeit! - Ha.msaH Ya.m Ra.m La.m Va.m sha.m Sha.m Sa.m Ha; großbäuchige Devi....
  6. Ha.msaH La.m Ksha.m (Mahalakshmi Rararajeshvari) - Ha.msaH La.m Ksha.m Mahalakshmi Rararajeshvari, Geliebte von Mahakala - Kha.m KhI.m KhU.m Khai.m Kho.m Khau.m KhaH, der Spaten in die Erde, SvAhA.......

Er wird Shiva. Er wird vom Mond angebetet. Er wird losgelöst. Er wird in alles eingeweiht. Er wird Amrita. Er wird alle Zeit. Er vollzieht jedes Nyasa-Ritual. Er bekommt das Wissen auch des Unbekannten. Die Pflicht, die er tun sollte, wird getan. Er wird zum Herrn aller Siddhis. Er wird wie Kali. So-aha.m Ha.msa, so nähnte Bhagavan Sadashiva dieses Veda.

Literatur

Weblinks