Gongchig

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gong-Chig ('die holistische erleuchtete Sichtweise') - Lehre ist ein Kommentar zur Lehre Buddhas von Jigten Sumgon, der als Reinkarnation von Nagarjuna und als Gründer der Drikung Kagyu-Linie angesehen wird. Er unterrichtete die Dharma-Lehre vierzig Jahre lang mehreren Tausend Schülern.

Das Gong Chig wurde von seinem Herzensjünger Sherab Chen-Nga Jungne zusammengestellt. Es ist eine Zusammenfassung der Lehren des Buddha, in der Jigten Sumgon den Weg der Lehren Buddhas sowie die tatsächliche Praxis darlegte.

Der Gongchig setzt sich aus 152 primären Vajra-Aussagen mit 46 ergänzenden Vajra-Aussagen zusammen.
Chenga Sherab Jungne ordnete diese Vajra-Aussagen in acht Kapitel von unterschiedlicher Länge[1] :

  1. Zusammenfassung der wesentlichen Punkte des Rades des Dharma (30 Aussagen)
  2. Zusammenfassung der wesentlichen Punkte des Entstehens in Abhängigkeit (15 Aussagen)
  3. Zusammenfassung der wesentlichen Punkte des Vinaya Pratimoksha (20 Aussagen)
  4. Zusammenfassung der wesentlichen Punkte der Bodhisattva-Schulung (24 Aussagen)
  5. des Wissenshalters des Geheimen Mantra (28 Aussagen)
  6. Die besondere Sicht, Meditation und Verhalten (20 Aussagen)
  7. Der resultierende Grund der Buddhaschaft (15 Aussagen)
  8. Zusätzliche Aussagen (46 Aussagen)

Literatuur

  • JIGTEN SUMGÖN: GONGCHIG - DAS EINZIGE ANSINNEN, mit dem Kommentar "Die Lampe, die die Dunkelheit beseitigt" geschrieben von Rigdzin Chökyi Dragpa, Otter Verlag 2008. ISBN-10: 3933529271 ISBN-13: 978-3933529275
  • Gongchig: The Single Intent, the Sacred Dharma, Autor 'Bri-guṅ Chos-rje 'Jig-rten-mgon-po, Herausgeber Claudia Göbel, Verlag Otter 2009, ISBN 393352928X, 9783933529282

Referenzen

  1. Drikung about Gongchig

Weblinks