Glocke

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bronzeglocke in Südkorea

Die Glocke (skt.: ghanta; tib.: dril bu) ist ein in vielen Religionen verwendetes Symbol. Glocken werden als Tempelglocken und als Handglocken (tib. Gantha) verwendet.

Hinduismus

Handglocke mit Shivas Nandi

Ghantas werden bei hinduistischen Tempelritualen (puja) in Indien verwendet. Tempelglocken mit dem Maha-Mantra von Sri Devi sind in Kashmir anzutreffen.

Tempelglocken in Kashmir

Buddhismus

Handglocke mit Vajra - Griff und Zierbuchstaben.Die fünf Vajra - Speichen stehen für die fünf Buddha‑Weisheiten

Im Vajrayana werden Vajra und Gantha werden oft zusammen verwendet. Die Gantha wird in der linken Hand gehalten. Der Handgriff der Glocke ist oft ein halber Vajra. Die Stielhandglocke (sanskrit ghanta, tibetisch dril-bu) steht für das weibliche Prinzip und die Reinheit. Sie steht für die klare raumgleiche Natur der Weisheit mit den Tönen als Phänomenen, die aus dem Schweigen kommen und dorthin zurückkehren.

Vajra und Gantha sind Ritualgegenstände eines buddhistischen Hausaltars. Die Ganthas werden oft mit den Keimsilben der acht weiblichen Bodhisattvas verziert.

Handglocken gab es bereits im Jahr 1600 v. Chr. in China. Später bildeten sich in China bestimmte Glockentypen heraus wie die fozhong (Buddhanatur - Glocke) oder fanzhong und daozhong (daoistische Glocke). Die Herstellung von teilweise riesigen Glocken hatte den Hintergrund in der Vorstellung, dass mit ihrem Klang eine spirituelle Kraft ausstrahlt, die mit der Größe der Glocke anwächst.

Literatur


Weblinks