Anmelden

Gajendra Moksha

Aus Spiritwiki

Gajendra Moksha ("Befreiung des Gajendra") ist eine Erzählung aus dem 8. Skandha des Bhāgavata Purāṇa.

Gajendra Moksha

Die Legende

Es gab einst einen Elefanten namens Gajendra, der in einem Garten namens Ṛtumat lebte, den Varuna erschaffen hatte. Dieser Garten befand sich am Drei-Spitzen-Berg Trikuta.

Vishnu kommt auf die Erde, um den Elefantenkönig Gajendra vor den Klauen eines Krokodils zu schützen (das evtl. dem Makara entspricht). Mit Vishnus Hilfe erreicht Gajendra dann Moksha und dann eine Form wie die des Gottes (Sarupya Mukti). Er geht dann mit Vishnu nach Vaikuntha. Diese Geschichte wurde von Shuka auf Anfrage von König Parikshit erzählt.

Tiefere Bedeutung

Das Krokodil beinhaltet die in das Meer des Samsara herunterziehenden Kräfte. Gajendra hat sich als weisser Elefant vom Tamas befreit (U.L. Stufe 15) und kann daher mit Vishnu's Kräften Moksha erlangen.

Literatur

Weblinks