Flöte

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flöte spielender Krishna

Die Flöte (mittelhochdeutsch Floite - aus dem altfranzösischen 'flaüte' und dem lateinischen 'flatuare' bzw. flatare: wiederholt blasen) ist ein seit Urzeiten verwendetes Musikinstrument mit besonderer esoterischer Bedeutung.

Hinduismus

Die Flöte ist der Ruf des Göttlichen und der göttlichen Liebe. Sie dient auch äusserlich der Schlangenbeschwörung.

Um ihn vor Kamsas Angriffen zu schützen, brachten seine Eltern Krishna in eine liebevolle Hirtenfamilie, wo er aufwuchs und auch das Flötespielen lernte.

Die giftige Schlange Kaliya wird von Krishna besiegt, der auf ihren abgeschlagenen Köpfen tanzend Flöte spielt.

Vinadhara Dakshinamurti - Shiva, der als der göttliche Lehrer der Musik und Künste gilt, hält eine Flöte.

In der Shiva-Samhita (27: Anahad Töne) ist der erste gehörte Ton wie das Summen der honigberauschten Biene, der nächste der einer Flöte - als Aspekte des Shabda oder Pranava.

Sufismus

Der sufistische persische Dichter Rumi sagte : Die Schmerzen und Sorgen, die der Seele während ihres Lebens widerfahren, sind gleichsam die Löcher, die der Spieler in ein Rohr schneidet, damit daraus eine Flöte wird.

Asien

Han Xiangzi

Die Shakuhachi ist eine japanische aus Bambus gefertigte Längsflöte. Sie wurde im 8. Jahrhundert aus China eingeführt und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem spirituellen Meditationsinstrument der Zen - Mönche. Daneben besteht die Zenflöte Kyotaku als eine längere und deshalb auch tiefer klingende Variante der Shakuhachi.

Im Feng Shui sind Bambusflöten mit Drache und Phoenix ein Symbol für Langlebigkeit.

Im Taoismus werden der Unsterbliche Han Xiangzi und Lan Caihe mit einer Flöte dargestellt.

Griechische Mystik

Flöte spielender Satyr

Marsyas war ein phrygianischer Satyr und galt als Erfinder der Flöte.

Der Hirtengott PAN wird auf seiner Panflöte spielend dargestellt.

Die Erfindung der Hirtenflöte wird auch Hermes zugeschrieben, der seinen Stab im Tausch gegen diese Flöte als Viehhüterstab von Apollon erhalten haben soll.

Literatur

Weblinks