Devahuti

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name Devahuti (Anrufung der Götter) tritt in mehreren Zusammenhängen auf

  1. Der Name einer Tochter des ersten Manu und Brahmā-Sohnes Svāyambhuva und seiner Frau Śatarūpā und somit Schwester von Priyavrata and Uttānapāda. Devahūti wurde von Kardama-Prajāpati und Prasuti mit Dakṣprajāpati verheiratet.
  2. Gattin des Kardama Muni Prajapati, durch den sie nach dem Bhagavata Purana 9 Töchter und den Sohn Kashyapa hatte. Sie zeichnete sich durch ihre Treue aus.
  3. Mutter von Kapiladeva(Kashyapa) : Kapila, war ein Sohn, den Devahūti Kardama geboren hatte. Kapila unterrichtete seine Mutter über das Kapila Śāstra (Devibhāgavata, Aṣṭama Skandha), und als der Unterricht zu Ende war, verabschiedete er sich von ihr und nahm das Leben im Wald auf. Seine Mutter führte ein Yajña nach den Anweisungen ihres Sohnes am Ufer des Flusses Sarasvatī durch. Weil sie täglich drei Bäder nahm, färbten sich ihre Haare schwarz und blau, und sie war aufgrund des Fastens abgemagert. Sie trug die Rinde von Bäumen. Devahūti, die alle Prinzipien und die Wahrheit erkannte, wurde blind für alle äußeren Objekte wie Gärten, Dienstmädchen, Herrenhäuser usw. So versunken in Meditation erlangte sie im Laufe der Zeit Siddhi (Erkenntnis). Der besondere Ort an den Ufern von Sarasvatī, an dem sie Siddhi erreichte, heißt Siddhapada (Vettam)
  4. Name der Schwester von Prasūti, Mahārāja Uttānapāda, Priyavrata und Ākūti

Literatur

  • Navagraha Purana: Tales of the Nine Planets, von V. S. Rao
  • Mani, Vettam, Puranic Encyclopaedia: A Comprehensive Dictionary With Special Reference to the Epic and Puranic Literature, 1921, S. 209

Siehe auch