Devaduta Sutta

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Devaduta ('Götterboten') - Sutta des Majjhima Nikaya lehrt der Buddha über die Höllen. Es lehrt über die Gefahren, es dem Geist zu erlauben, sich in den weltlichen Höhen und Tiefen des Lebens zu verfangen.

König Yama ist der Richter über die Schatten-Seelen, vor den die Höllenwächter diese führen. Je nach seinen vorherigen Taten wird die Seele auch zurück in die Höllen gebracht. Wer die vier sog. 'Götterboten' im Leben nicht beachtet hat, wird mit Strafen wie 'Fünffache Schmiede', Zerspaltung mit Äxten oder mit der Erzhölle belegt, an die die große Dreckhölle angeschlossen ist, an welche wiederum große Hundehölle angeschlossen ist, an den der große Dornenwald angeschlossen ist, an den wiederum der große Wald der Schwertblätter angeschlossen ist, an welchen das Gewässer der großen Laugenätze angeschlossen ist.

(Kommentar : Yama hätte bei der Anzahl der Seelen viel zu tun, was auch für die Wächter gilt...)

Literatur

Siehe auch