Anmelden

Daśa­sāhasrikā­prajñā­pāramitā

Aus Spiritwiki

Daśa­sāhasrikā­prajñā­pāramitā (འཕགས་པ་ཤེས་རབ་ཀྱི་ཕ་རོལ་ཏུ་ཕྱིན་པ་ཁྲི་པ་ཤེས་བྱ་བ་ཐེག་པ་ཆེན་པོའི་མདོ། ’phags pa shes rab kyi pha rol tu phyin pa khri pa zhes bya ba theg pa chen po’i mdo - das edle Mahāyāna Sūtra “Die transzendente Vollkommenheit der Weisheit in 10000 Zeilen”) oder Ārya­daśa­sāhasrikā­prajñā­pāramitā­nāma­mahā­yāna­sūtra ist ein Sutra der Prajnaparamita - Literatur des Mahayana.


Während er am Geiergipfel in der Nähe von Rājagṛha verweilt, setzt der Buddha die umfangreichsten Sūtras in Bewegung, die Sūtras über die Prajñāpāramitā oder „Transzendente Vollkommenheit der Weisheit“. Diese Sūtras wurden in den Jahrhunderten nach Beginn des ersten Jahrtausends erweitert und verkleinert und beliefen sich schließlich im tibetischen Kangyur auf 23 Bände. Unter ihnen ist die 'transzendente Vollkommenheit der Weisheit in zehntausend Zeilen' eine kompakte und kohärente Wiederholung der längeren Versionen, die in der tibetischen Übersetzung vorhanden sind, ohne spezifische Kommentare, und die selten untersucht werden. Während die Struktur im Allgemeinen den längeren Versionen folgt, fassen die Kapitel 1–2 alle dreihundertsiebenundsechzig Kategorien von Phänomenen, kausalen und fruchtbaren Attributen zusammen, die das Sūtra im Lichte von Weisheit oder diskriminierendem Bewusstsein untersucht.
Das Kapitel 31 und das letzte Kapitel 33 schließen mit einer Bewertung der irreversiblen Bodhisattvas, der Fallstricke der Ablehnung dieser Lehre und der Segnungen, die sich aus der Verpflichtung zum Schreiben ergeben.

Literatur

Weblinks