Bibliotheca Buddhica

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bibliotheca Buddhica ist eine 1897 in St. Petersburg gegründete Akademie zur Sammlung und Veröffentlichung buddhistischer Originaltexte und Übersetzungen.

Die Gründung wurde von Sergei Oldenburg angestoßen, der bereits etliche Jahre in der buddhistischen Literatur forschte. Er beabsichtigte, sowohl die eigenen Forschungsergebnisse als auch die anderer Forscher auf dem Gebiet der Indologie und Buddhologie zentral zu sammeln und die gewonnenen Erkenntnisse zu bündeln und so besser nutzbar zu machen, was auf große internationale Resonanz stieß.

Oldenburg veröffentlichte als Erstlingswerk Cikshasamuccaya mit einem Vorwort des englischen Indologen Cecil Bendal. Seine Arbeit wurde u. a. durch Fjodor Ippolitowitsch Schtscherbatskoi fortgeführt.

Bis heute sind mehr als 30 verschiedene Werke und Sammelbände erschienen.

Literatur

  • Archive - Suche : Bibliotheca Buddhica
  • Bibliotheca Buddhica , 02 -1901
  • Taranatha's Edelsteinmine : das Buch von den Vermittlern der sieben Inspirationen, aus dem Tibetischen übersetzt von Albert Grünwedel, Bibliotheca Buddhica 18, Biblio Verlag, 1970
  • X : Saddharmapundarika (Lotus - Sutra)

Weblinks