Anmelden

Aurora consurgens

Aus Spiritwiki
illustration eines Hermaphroditen - ähnlich dem Rebis

Aurora consurgens ('aufsteigende Morgenröte') ist der Titel eines alchimistischen Werkes aus dem 15. Jahrhundert , das häufig Thomas von Aquin zugeschrieben wird. Gegen dessen Autorschaft spricht nicht zuletzt der ziemlich unähnliche Stil.

Handschriften befinden sich in der Staatsbibliothek zu Berlin (MS. Germ. qu. 848. = Bl. 1r Die vffgehnde Morgenrödte), Zentralbibliothek Zürich (MS. Rhenoviensis 172), Glasgow University Library (MS. Ferguson 6), in Leiden (MS. Vossiani Chemici F. 29), Bibliothèque nationale de France Paris (MS. Parisinus Latinus 14006) und der Bibliothek der Karls-Universität Prag (MS. VI. Fd. 26).

Das Werk enthält alchemistische Metaphern wie Kalzination und Putrefactio und 38 Bilder mit Motiven der spirtuellen Alchemie, was auch B. Obrist andeutete. Ähnliche Bilder sind auch in Ibn Umail's Werk über das Silberwasser und die Sternenerde (al-Mā’ al-Waraqī) aus dem 10. Jahrhundert enthalten.

Die Aurora consurgens wird daher auch als Kommentar eines Pseudo Aquinas zu einer lateinischen Übersetzung des Al-mâ' al-waraqî (Silbriges Wasser) von Ibn Umail angesehen[1].

Literatur

  • Archive : Aurora consurgens
  • Aurora consurgens, Zürich Zentralbibliothek, Signatur: Ms. Rh. 172
  • Thomas Aquinas; Marie-Louise von Franz (1966) Aurora Consurgens; A Document Attributed to Thomas Aquinas on the Problem of Opposites in Alchemy, London: Routledge & K. Paul

Referenzen

Weblinks