Atthakatha

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Atthakatha Pali : Erklärung, Kommentar) bezieht sich auf eine Kategorie buddhistischer Literatur, die beim 6. Konzil zugelassen wurde. Die Atthakatha enthalten Erläuterungen, Geschichten und Metaphern, die ihre Wurzeln im nicht kanonisierten Wissen der großen Meister der ersten Konzils hatten.

Entstehung

Die Atthakathas wurden bis zum 1. Jh. CE in die Sinhalesische Sprache übersetzt, während weitere andere in dieser Sprache erstellt wurden.
Sie wurden danach noch um eine Menge an Information aus den Jahrhunderten erweitert und von Buddhaghosa abgeschlossen, dem 12 Kommentare zugeschrieben werden.

In den weiteren Jahrhunderten erstellte Dhammapala Kommentare(Paramatthadipani) zu 7 Büchern des Khuddaka Nikaya und andere Authoren wie Upasena, Mahanama und Buddhadatta weitere Kommentare zu den Teilen des Pali Kanons, die Buddhagosha nicht behandelt hatte.
Auf diese Weise hielt auch viel weltliches und legendäres Material Einzug.
Die Kommentare wurden Gegenstand weiterer Kommentare, die als Unterkommentare(Tika) bekannt wurden, die von anderen als Anutika (weiterer Kommentar) bezeichnet wurden. Das frühere Atthakatha diente auch als Quelle für die epischen Chroniken von Sri Lanka, die Dipavamsa ('Geschichte der Insel') und Mahavamsa ('Große Chronik').

Andere Atthakathas

  1. Dhammapada Atthakatha - Kommentar zum Dhammapada[1]
  2. Cariyapitaka Atthakatha - Kommentar zum Cariya Pitaka
  1. Maha Atthakatha : Der älteste und bedeutendste Kommentar zum Tipitaka
  2. Kurundi Atthakatha - eine der großen von Buddhaghosa verwendeten Kommentarsammlungen
  3. Sahassavatthu Atthakatha - ein im Mahavamsa Tika als eine seiner eigenen Quellen zitierte Sammlung

Literatur

Referenzen

Weblinks