Atma Shatkam

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Atmashatkam (Skt. आत्मषट्कम्, ātmaṣaṭkam; Ṣaṭ-ka : 6-fach), auch bekannt als Nirvanashatkam (निनि्ववणषट्कम्, Nirvāṇaṣaṭkam), ist eine von Adi Shankara verfasste Schrift, welche die grundlegenden nicht-dualistischen Lehren des Advaita-Vedanta zusammenfasst.

Der Text besteht aus 6 ślokas (ungefähre Übersetzung)

  1. Ich bin nicht Versdtand noch Intellekt noch Ego noch die Reflexionen des inneren Selbst (citta). Ich bin nicht die fünf Sinne. Ich bin darüber hinaus. Ich bin nicht die sieben Elemente oder die fünf Hüllen. Ich bin in der Tat das ewige Wissen und Glückseligkeit, das glückverheißende (Śivam), Liebe und reines Bewusstsein. śivo'ham śivo'ham
  2. Weder kann ich als Energie (prāṇa) bezeichnet werden, noch als die fünf Arten von Atem (vāyus), noch die sieben materiellen Essenzen, noch die fünf Hüllen (pañca-kośa). Weder bin ich das Organ der Sprache, noch die Organe zum Halten (Hand), Bewegung (Füße) oder Ausscheidung. Ich bin in der Tat das ewige Wissen und Glückseligkeit, das glückverheißende (Śivam), Liebe und reines Bewusstsein. śivo'ham śivo'ham
  3. Ich habe weder Hass noch Abneigung, noch Zugehörigkeit oder Zuneigung, noch Gier, noch Täuschung, noch Stolz oder Hochmut, noch Gefühle von Neid oder Eifersucht. Ich habe weder eine Pflicht (Dharma), noch irgendein Geld, noch irgendein Verlangen (Kāma), noch keine Befreiung (Mokṣa). Ich bin in der Tat das ewige Wissen und Glückseligkeit, das glückverheißende (Śivam), Liebe und reines Bewusstsein. śivo'ham śivo'ham
  4. Ich habe weder Verdienst (Tugend) noch Mangel (Laster). Ich begehe keine Sünden oder guten Taten, noch habe ich Glück oder Kummer, Schmerz oder Vergnügen. Ich brauche keine Mantras, heilige Orte, Schriften (Vedas), Rituale oder Opfer (yajñas). Ich bin weder der Trias des Beobachters noch desjenigen, der Erfahrungen macht, der Prozess des Beobachtens oder Erlebens oder irgendein Objekt, das beobachtet oder erfahren wird. Ich bin in der Tat das ewige Wissen und Glückseligkeit, das glückverheißende (Śivam), Liebe und reines Bewusstsein. śivo'ham śivo'ham
  5. Ich habe keine Angst vor dem Tod, da ich keinen Tod habe. Ich habe keine Trennung von meinem wahren Selbst, keinen Zweifel an meiner Existenz und auch keine Diskriminierung aufgrund der Geburt. Ich habe weder Vater noch Mutter, noch habe ich eine Geburt. Ich bin weder der Verwandte, noch der Freund, noch der Guru, noch der Schüler. Ich bin in der Tat das ewige Wissen und Glückseligkeit, das glückverheißende (Śivam), Liebe und reines Bewusstsein. śivo'ham śivo'ham
  6. Ich bin allgegenwärtig. Ich bin ohne Attribute und ohne irgendeine Form. Ich habe weder Bindung an die Welt noch an Befreiung (Mukti). Ich habe keine Wünsche für irgendetwas, weil ich alles, überall, immer und immer im Gleichgewicht bin. Ich bin in der Tat das ewige Wissen und Glückseligkeit, das glückverheißende (Śivam), Liebe und reines Bewusstsein. śivo'ham śivo'ham

Literatur

Weblinks