Arthur Edward Waite

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arthur Edward Waite 1921

Arthur Edward Waite (1857 – 1942) war ein englischer Mystiker, der intensiv über okkulte und esoterische Dinge schrieb.

Lebenslauf

Waite wurde in New York in den Usa geboren. Sein Vater Capt. Charles F. Waite starb, als Waite noch jung war. Seine Mutter Emma Lovell kehrte nach England zurück. Da es der Familie nicht gut ging, wurde Waite in einer kleinen Privatschule inm Norden von London unterrichtet. Mit 13 wurde er am St. Charles' College unterrichtet.
Er verließ die Schule, um ein Angestellter zu werden, und er schrieb in seiner Freizeit Verse. 1863 konvertierte Waites Mutter zum Katholizismus. 1874 starb seine Schwester Frederika.
Mit 21 begann Waite regelmäßig in der Bibliothek des British Museum zu lesen und studierte dabei verschiedene Zweige der Esoterik. Im Jahr 1881 entdeckte er die Schriften von Eliphas Levi.

Als Waite fast 30 war heiratete er Ada Lakeman, und sie hatten eine Tochter Sybil. Einige Zeit nach Ada's Tod im Jahre 1924 heiratete Waite Mary Broadbent Schofield. Er war mit verschiedenen Verlagen in Verbindung und schrieb die Zeitschrift 'The Unknown World'. Er konnte seinen Lebensunterhalt durch das Schreiben esoterischer Bücher bestreiten und bemühte sich dabei um durchdachte Studien, um mit seinen spekulativen Schriften ernstgenommen zu werden. Er übersetzte mehrere Werke der französischen Okkultisten Éliphas Lévi und Papus.

Esoterik

Waite trat schon 1891 dem 'Hermetic Order of the Golden Dawn' bei, nachdem er von E.W. Berridge eingeführt worden war. 1901 wurde er Freimaurer und trat 1902 in die 'Societas Rosicruciana in Anglia' ein.

1903 trat Waite aus dem 'Golden Dawn' aus und gründete mit seiner Fraktion den 'Independent and Rectified Rite of the Golden Dawn', der die meisten magischen Inhalte des ursprünglichen Ordens verwarf und sie durch christosophisch-kabbalistische Betrachtungen ersetzte.

* Tarot

Waite war auch der Mitschöpfer des Rider - Waite - Tarotdecks. Dieses Deck von 22 Karten wurde von Pamela Colman Smith nach den Anweisungen von A. E. Waite gemalt. Im Dezember 1909, als Waite schon nicht mehr Mitglied des 'Hermetic Order of the Golden Dawn' war, wurde es unter der Bezeichnung 'Tarot Cards' bei Rider publiziert, und Waite legte eine Anleitung unter dem Titel 'The Key to the Tarot' bei.

Tarotkarte : Der Narr

Es ist nicht ganz klar, ob das Deck nicht doch von Frau Colman Smith transferiert wurde, die 1901 in den 'Hermetic Order of the Golden Dawn' eintrat. Aus universeller Sicht kann nur ein ganz hoher Eingeweihter die Inhalte symbolisch korrekt darstellen, was dafür spricht, daß Frau Coleman nur die malerische Komponente beisteuerte. Man kann diese Inhalte natürlich auch vom Marseille-Tarot oder noch älteren Versionen abmalen[1] und dann variieren.
Die Symbolik der Karte 19 unterscheidet sich allerdings etwas von anderen Decks.

Waite's Werk war der Versuch, eine Geschichte des westlichen Okkultismusses aus der Sicht einer spirituellen Tradition aufzustellen.

Literatur

  1. Waite Tarot PDF
  2. Arthur Edward Waite's Quest of the Golden Stairs. Kessinger Publication Co. April 2003, ISBN 0-7661-4473-9
  3. Emblematic freemasonry and the evolution of its deeper issues, by Arthur Edward Waite, D. M'Kay Co. 1925
  4. A New Light of Mysticism: Azoth - Or, The Star in the East , Arthur Edward Waite
  5. The real history of the Rosicrucians founded on their own manifestoes, and on facts and documents collected from the writings of initiated brethren Waite, Arthur Edward
  6. The hidden church of the Holy Graal : its legends and symbolism considered in their affinity with certain mysteries of initiation and other traces of a secret tradition in Christian times, Waite, Arthur Edward, 1909
  1. The alchemical papers of Arthur Edward Waite. Nocalore Press, 1938
  2. Doctrine and Literature of the Kabalah PDF
  3. The secret doctrine in Israel
  4. Great symbols of the tarot
  5. A.E Waite - The occcult sciences
  6. Turba Philosophorum PDF
  7. Hermetic museum PDF
  8. Sacred-texts : Pictorial key to the Tarot; ( [PDF] )
  9. Wikisource : Pictorial key to the Tarot; (Link 2)
  10. Waite : A New Encyclopaedia of Freemasonry (Ars Magna Latomorum) and of Cognate Instituted Mysteries: Their Rites, Literature, and History, Wings , ISBN-10: 0517191482 ISBN-13: 978-0517191484
  11. Waite - Literatur im im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  12. Online books by Waite
  13. Archive : Waite literature

Referenzen

Weblinks