Aitareya Aranyaka

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Aranyaka" (āraṇyaka) bedeutet wörtlich geschaffen, geboren, in Bezug auf einen Wald oder auch zur Wildnis gehörend. Die Veden enthalten 5 Aranyakas.

Der Aitareya Aranyaka ist genau wie der Kaushitaki-Aranyaka ein Teil des Rigveda. Die Lehren und die Konzepte werden in diesem Aranyaka von Mahidasa Aitareya begründet.
Der Aranyaka gehört zur Shakala-Rezension des Rigveda. Er ist in fünf Hauptsegmente unterteilt, die als Aranyakas bekannt sind, und präsentiert höchste spirituelle Gedanken und erklärt die Universalität.

  1. Der erste Aranyaka (5 Adhyâyas) handelt von Mahavrata.
  2. Der zweite Aranyaka (7 Adhyâyas) handelt über die Bedeutung des Ukthas und des Upanishadischen Textes. Das vierte, fünfte und sechste Kapitel des zweiten Aranyaka ist als Aitareya Upanishad bekannt.
  3. Der dritte Aranyaka (2 Adhyâyas) handelt über spirituelle Bedeutung verschiedener Interpretationen der Samhitas einschließlich Padapatha, Kramapatha etc. zur Rezitation der Vedamantras zusammen mit den Svaras). Er hat 2 Adhyâyas : Athâtah samhitâyâ Upanishade mit 6 Khandas -- Prâno vamsa iti sthavirah Sâkalyah mit 6 Khandas.
  4. Der vierte Aranyaka handelt über Sammlung von Mahanamni Versen.
  5. Der fünfte Aranyaka befasst sich mit mystischen Shastras. Er betont die symbolische Bedeutung der vedischen Opfer. Es hat drei Adhyâyas: 1. Mahâvratasya pañkavimatim mit sechs Khandas - 2. (Grîvâh) Yasyedam mit fünf Khandas -- 3. (Ûrû) Indrâgnî mit vier Khandas.

Literatur

Weblinks