Achtzehn Elemente

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff 18 Elemente(dhātu) beschreibt die Bedingungen für Wahrnehmung und Bewusstseinsvorgänge in der buddhistischen Philosophie.

Die 18 Elemente werden im Buch Dhatukatha[1] des Abhidhammapitaka behandelt und stehen in Zusammenhang mit der Lehre vom bedingten Entstehen (Paticcasamuppāda), insbesondere den Sechs Bereichen oder Sinnesbasen(Sanskr. Ṣaḍāyatana ; Pali : Saḷāyatana ), und der Lehre von den 5 Skandhas(khandha ; Empfindungen des materiellen Körpers mit seinen Sinnesorganen, Gefühle, Wahrnehmung, Geistesformationen, Bewusstsein).

Zu den 18 dhatu zählen

  • die fünf Sinne
  • die fünf Objekte, die von den fünf Sinnen ergriffen werden
  • die dvi-pañca-viññana (welche die fünf Sinnesobjekte erleben)
  • drei weitere Elemente (Geist, Dhamma, Mano-viññāna )[2] bzw. Denken (mano-dhātu), Gedachtes (dhamma-dhātu) und Denkbewusstsein (mano-viññāna-dhātu)

Im Buddhismus bezeichnet 'Geist' ein inneres Sinnesorgan, das mit Sinnesobjekten interagiert, zu denen Sinneseindrücke, Gefühle, Wahrnehmungen und Wille gehören.

Ayatana

Obige Lehre beinhaltet auch die Zwölf Grundlagen (āyatana), die sich ebenfalls mit den Grundlagen der Wahrnehmung (Organ - Objekt) beschäftigen.

Es wird unterschieden zwischen

  • sechs innere Sinnesbasen (Pali: ajjhattikāni āyatanāni, 'Organe', 'Tore', 'Türen', 'Macht' oder #Wurzeln')
  • sechs äußere Sinnesbasen (bāhirāni āyatanāni oder "sense Objekte "(vishaya, Domänen)
  • sechs interne-externe (Organ-Objekt) Paare von Sinnesgrundlagen (wie Ohr und Ton, Körper und Berührung)

Die 3 Gruppen werden erst in gegenseitiger Bedingtheit zu dem was sie sind (Sehbewusstsein, Sehobjekt und Auge bedingen einander), was auf ihren Mangel an eigener Wesenheit (anattā) verweist und damit (etwas hergeholt) auf den zentralen Begriff der Leerheit (Śūnyatā).

Der Begriff Saḷāyatana[3] (Sansk. ṣaḍāyatana) bezieht sich auf alle sechs Sinnesobjekte und die sechs Sinnesorgane und wird in der Regel im Rahmen der '12 Ursachen'(Nidana) der Kette der Bedingten Entstehung verwendet.

Das Herz - Sutra zeigt die Ayatanas aus Sicht des Mahayana.

Referenzen

Weblinks