Ägyptische Götter

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu den Göttern des Alten Ägypten zählen Götter einzelner Regionen und Landesteile und Gaue sowie einige Dämonen aus der ägyptischen Mythologie. Eine vollständige Liste würde mehr als 1500 ägyptische Götter umfassen. Bei der Beurteilung der Bedeutung und des Sinns der Götter kommt erschwerend hinzu, daß viele Götter Hauptverehrungstempel hatten, und dass sich die Bedeutung im Laufe der Jahrtausende oft änderte.
Der esoterische Sinn als Yidam unterlag der Geheimhaltung durch die Priesterschaft und die eingeweihten Pharaonen. Aus den vielen Kronen und Sonnenscheiben über dem Haupt lässt sich ersehen, dass hier der sog. 'obere Pfad' praktiziert wurde, der nicht die Kundalini-Schlangenkraft erweckt. Dementsprechend ist auch die Position von Apophis.
In der ägyptischen Mythologie war Heka die Personifikation der Magie. Er wurde in Menschengestalt mit herunterhängenden Armen sowie einem Anch-Zeichen und einem Stab abgebildet oder auch gekreuzte Schlangen vor sich haltend.

Götterfamilien

Man kann die ägyptischen Götter auch in Götterfamilien gruppieren, wobei viele Götter mehreren Familien angehören :

Familien mit einem Stammbaum

Die Achtheit von Dendera

Familien mit einer engen Zusammenarbeit

  1. Die Achtheit von Heliopolis - Nun und Naunet (Urwasser), Kuk und Kauket (Dunkelheit, Finsternis), Heh und Hauhet (Ewigkeit: Raum und Zeit, Endlosigkeit, Unendlichkeit) sowie Amun und Amaunet (das Verborgene). Bei letzteren gibt es unterschiedliche Überlieferungen. Sie werden auch als Niau und Niaut (die Verneinung, das Nichts) bzw. Gereh und Gerhet (der Mangel) oder Tenemu und Tenemet (Verschwinden bzw. Weglosigkeit) bezeichnet.[1]
  2. Die Kanopengötter : Amset, Hapi, Duatmutef und Kebehsenuf galten als Söhne des uralten Horus.
  3. Die Schutzgöttinnen der Vierheit (Isis, Nephthys, Selket und Neith) waren eng mit ihnen verbunden.

Familien mit gleicher oder ähnlicher Funktion

  1. Fruchtbarkeitsgötter
  2. Götter der Seele (Ba, Ach , Ka)
  3. Himmelsgötter (Hathor, Mut, Nut)
  4. Horusformen (Behedeti, Harachte, Harpokrates, Horus, Month)
  5. Kriegsgötter
  6. Löwengötter
  7. Schöpfungsgötter (Aton, Atum, Chepre, Re, Amon, Khnum, Ptah)
  8. Schutzgötter (Behedeti, Bes, Harpokrates, Toeris, Kanopengötter, die Vierheit s.o.)
  9. Sonnengötter (Aton, Atum, Chepre, Harachte (Re-Harachte), Nephertem, Re)
  10. Totengötter (Anubis, Osiris, Nut, Maat, Benu, Sokar, Upaut, Kanopengötter, die Vierheit s.o.)

Die für die Spiritualität wichtigsten Götter

Aker Amun Amun-Re Anubis Apophis Atum
Bastet Chepre Chepre Geb Harachte Hathor
Heh Horus Isis Khnum Kuk Maat
Mehen Mehet-weret Min Mut Nefertem Nephthys
Neith Nut Osiris Ptah Re Sachmet
Schu Selket Seth Sobek Tefnut Thot

Literatur

Referenzen

Weblinks