Anmelden

Shakini: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Weblinks)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Auf Abbildungen hat sie eine hellrosafarbene Haut und trägt einen blauen Sari mit grünem Mieder.
 
Auf Abbildungen hat sie eine hellrosafarbene Haut und trägt einen blauen Sari mit grünem Mieder.
 
Sie sitzt auf einem roten [[Lotus]] und hält einen Schädel als Symbol der Befreiung von der Scheinwelt der Sinneswahrnehmungen, einen Ankusha - Elefantenstab zur Kontrolle von Gaja, sowie eine Schriftrolle, die Wissen  darstellt, und eine [[Mala]] (Rosenkranz).
 
Sie sitzt auf einem roten [[Lotus]] und hält einen Schädel als Symbol der Befreiung von der Scheinwelt der Sinneswahrnehmungen, einen Ankusha - Elefantenstab zur Kontrolle von Gaja, sowie eine Schriftrolle, die Wissen  darstellt, und eine [[Mala]] (Rosenkranz).
 +
 +
== Tantras ==
 +
* Sākinī (साकिनी) ist auch der Name einer der 6 Yoginīs, die dem körper von Kuleśvara entspringen, der männlichen Hauptgottheit des Yoginīcakra des [[Kubjika Mata Tantra]]. Hier wird die schreckliche (asthibhaṅgapriyā)  [[Yogini]] Sākinī des Viśuddhi-[[Chakra]] mit dem kalā-adhvan (einer der 6 Pfade oder adhvans) gleichgestellt.
 +
 +
Die Sakini erscheint auch im [[Sat Chakra Nirupana]] in einer Gruppe von 6 oder 7 Devis, wobei  die [[Bhairava]] - Form Unmatta ihr Gegenüber bildet. Sie ist im Viśuddhi-Chakra, das für ihre beziehung zu einer der 6 Seiten(ṣaṭpura) steht. Sie steht auch in Beziehung zum Netra-Aṅga..
 +
 +
Die Śākinī entspringt zusammen mit 8 weiteren Yoginīs dem körper von Saṃvarta - Bhairava, der als wilde (mahāraudra) Gottheit mit furchterregenden Charakteristika beschrieben wird. Während der Verehrung soll sie in ein nach Westen gerichtetes Blütenblatt gesetzt werden.
 +
 +
Im [[Śrīmatottara-Tantra]] hat die Śākinī den Kopf eines [[Löwe]]n (siṃha) .
 +
 +
Nach dem [[Kulanarva_Tantra|Kulārṇava-Tantra]] hat sie den Kopf einer Katze(mārjāra). Sie hat 8 Arme und ist süchtig nach Mark(majjā). Ihre Farbe ist hier rauchig(dhūmra).
 +
 
== Sadhana ==
 
== Sadhana ==
 
Ein [[Mantra]] ist '' Om Śam Śakinyai Namah''.
 
Ein [[Mantra]] ist '' Om Śam Śakinyai Namah''.

Version vom 25. Juni 2019, 22:35 Uhr

Shakini (Sansk. Śākinī) ist der Name der neben Panchavaktra Shiva (Sadashiva) im 16blättrigen Vishuddha Chakra (Sansk. viśuddhicakra) residierenden Göttin. Sie verleiht Wissen und Siddhis.

Auf Abbildungen hat sie eine hellrosafarbene Haut und trägt einen blauen Sari mit grünem Mieder. Sie sitzt auf einem roten Lotus und hält einen Schädel als Symbol der Befreiung von der Scheinwelt der Sinneswahrnehmungen, einen Ankusha - Elefantenstab zur Kontrolle von Gaja, sowie eine Schriftrolle, die Wissen darstellt, und eine Mala (Rosenkranz).

Tantras

  • Sākinī (साकिनी) ist auch der Name einer der 6 Yoginīs, die dem körper von Kuleśvara entspringen, der männlichen Hauptgottheit des Yoginīcakra des Kubjika Mata Tantra. Hier wird die schreckliche (asthibhaṅgapriyā) Yogini Sākinī des Viśuddhi-Chakra mit dem kalā-adhvan (einer der 6 Pfade oder adhvans) gleichgestellt.

Die Sakini erscheint auch im Sat Chakra Nirupana in einer Gruppe von 6 oder 7 Devis, wobei die Bhairava - Form Unmatta ihr Gegenüber bildet. Sie ist im Viśuddhi-Chakra, das für ihre beziehung zu einer der 6 Seiten(ṣaṭpura) steht. Sie steht auch in Beziehung zum Netra-Aṅga..

Die Śākinī entspringt zusammen mit 8 weiteren Yoginīs dem körper von Saṃvarta - Bhairava, der als wilde (mahāraudra) Gottheit mit furchterregenden Charakteristika beschrieben wird. Während der Verehrung soll sie in ein nach Westen gerichtetes Blütenblatt gesetzt werden.

Im Śrīmatottara-Tantra hat die Śākinī den Kopf eines Löwen (siṃha) .

Nach dem Kulārṇava-Tantra hat sie den Kopf einer Katze(mārjāra). Sie hat 8 Arme und ist süchtig nach Mark(majjā). Ihre Farbe ist hier rauchig(dhūmra).

Sadhana

Ein Mantra ist Om Śam Śakinyai Namah.

Weblinks