Anmelden

Pravīratārā: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Weblinks)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Aus der Leere erscheint eine [[Dharmodaya]]('Quelle der Wahrheit oder Wirklichkeits-Ursprung). In dessen Zentrum befindet sich auf einem gelben Lotus und einem Mond ein ''OM''. Es verwandelt sich in die rote heldenhafte Tārā und strahlt Massen von Feuer aus. Sie hat ein Gesicht und acht Arme.  
 
Aus der Leere erscheint eine [[Dharmodaya]]('Quelle der Wahrheit oder Wirklichkeits-Ursprung). In dessen Zentrum befindet sich auf einem gelben Lotus und einem Mond ein ''OM''. Es verwandelt sich in die rote heldenhafte Tārā und strahlt Massen von Feuer aus. Sie hat ein Gesicht und acht Arme.  
  
Das erste Paar Hände ist an der Krone verbunden und hält ein Vajra und eine Glocke. Das zweite Paar hält Pfeil und Bogen. Das dritte hält Rad und Muschel, und das vierte hält Schwert und Schlinge.  
+
Das erste Paar Hände ist an der Krone verbunden und hält ein Vajra und eine Glocke. Das zweite Paar hält Pfeil und Bogen. Das dritte hält Rad und [[Muschel]], und das vierte hält [[Schwert]] und Schlinge.  
  
 
Sie erscheint friedfertig und sitzt in einer Haltung mit gekreuzten Beinen. Sie ist geschmückt mit Seide und Edelstein Schmuck, und sie hat eine Rückenlehne aus Mondlicht.
 
Sie erscheint friedfertig und sitzt in einer Haltung mit gekreuzten Beinen. Sie ist geschmückt mit Seide und Edelstein Schmuck, und sie hat eine Rückenlehne aus Mondlicht.

Version vom 23. Oktober 2017, 14:24 Uhr

Pravīra-Tārā (Rab tu dpa’ ba’i Sgrol ma; Tārā Schnell und Heroisch) oder (Chag tsal drol ma) nyur ma pa mo wird zu den 21 Taras gezählt.

rote Praviratara : Gelug

Aus der Leere erscheint eine Dharmodaya('Quelle der Wahrheit oder Wirklichkeits-Ursprung). In dessen Zentrum befindet sich auf einem gelben Lotus und einem Mond ein OM. Es verwandelt sich in die rote heldenhafte Tārā und strahlt Massen von Feuer aus. Sie hat ein Gesicht und acht Arme.

Das erste Paar Hände ist an der Krone verbunden und hält ein Vajra und eine Glocke. Das zweite Paar hält Pfeil und Bogen. Das dritte hält Rad und Muschel, und das vierte hält Schwert und Schlinge.

Sie erscheint friedfertig und sitzt in einer Haltung mit gekreuzten Beinen. Sie ist geschmückt mit Seide und Edelstein Schmuck, und sie hat eine Rückenlehne aus Mondlicht.

Praxis

Pravīra-Tārā ist mit Vairocana aus der Buddha-Familie gekrönt.

Ihr Basismantra ist OṂ TĀRE TUTTĀRE TURE SVAHA.

Ihr längeres Mantra ist Oṃ tāre tuttāre ture vāśam kuru svāhā.

Visualisiere Sie im Herzen auf einer Mondscheibe. Auf dieser ist ein OM umgeben von einem Mantra-Kranz. Wiederhole das OM Tare TUTTARE TURE SVAHA. Die anderen Praktiken sind ähnlich. Ihre Selbsterzeugung, Front-Erzeugung und die Erlaubnis - Rituale sind identisch mit Ausnahme der Unterschiede in den Bijas, Körperformen und Konsorten.

Lobpreisung

Ehrerbietung der schnellen und furchtlosen Tara

Mit Augen wie ein Blitz

Lotus-geboren in einem Ozean von Tränen

Von Chenrezig, dem Beschützer der drei Welten.

Weblinks

<historylink type="back" style="font-family: Arial, Helvetica, sans-serif; font-size: 14px; color: #ffffff; padding: 4px 8px; float:right; background: -moz-linear-gradient( top, #fcf9fc 0%, #6a75eb); background: -webkit-gradient( linear, left top, left bottom, from(#fcf9fc), to(#6a75eb)); -moz-border-radius: 30px; -webkit-border-radius: 30px; border-radius: 30px; border: 3px solid #ffffff; -moz-box-shadow: 0px 3px 11px rgba(240,237,240,0.5), inset 0px 0px 1px rgba(000,145,255,1); -webkit-box-shadow: 0px 3px 11px rgba(240,237,240,0.5), inset 0px 0px 1px rgba(000,145,255,1); box-shadow: 0px 3px 11px rgba(240,237,240,0.5), inset 0px 0px 1px rgba(000,145,255,1); text-shadow: 0px -1px 0px rgba(000,000,000,0.2), 0px 1px 0px rgba(255,255,255,0.3);" > zurück </historylink>