Anmelden

Jnanarnava Tantra

Aus Spiritwiki

Das Jnanarnava('Ozean des Wissens') - Tantra gehört zur Shri Vidya - Tantraklasse und ist ein relativ kurzer Text mit 26 Kapiteln. Sein Herstellungsdatum ist nicht bekannt.

Das Tantra Jnanarnava liefert Information über die Shri Vidya - Tradition und ist in der Form eines Diskurses zwischen Devi und Ishvara verfasst.

Es liefert weitaus mehr Information über die innere Verehrung und als über äussere Rituale(bahiryaga).

Kapitel

Kap 1 : Die Göttin fragt nach der wahren Natur von Shri Vidya. Ishvara antwortet, die Buchstaben des Sanskritalphabets von A bis Ksha mit den 14 Vokalen und den drei Körpern bilden den Körper von Matrika Devi, die mit dem Kreis der Zeit(Kalamandala) eins ist. Dies ist der absolute Ton (Shabdabrahma). Es ist die wahre Form des Atma und ist Hamsa.

Ishvara dehnt es auf die 3 Bindus aus. Hamsa deutet die 3 Gunas an. Die drei Shaktis Iccha, Jnana und Kriya; die drei Tattvas; die drein Städte; die wahre Natur von Bhur-Bhuvah-Svah und der Zustand des Wachens, des Träumens und des Tiefschlafs. Der Wachzustand ist sattvisch und ist auch die wahre Form der Shakti. Der Tiefschlaf ist tamasisch und ist die Shiva-Form. Der Traumzustand ist rajasisch, so sagt Ishvara.
Der Turiya (der vierte) zieht sich durch alle diese Zustände und ist das oberste Kala, das Jnanachitkala, ein zustand des wahren Bewusstseins. Dieses ist Tripura und der wahre Rosenkranz der Buchstaben(akshamala).

Kap 2 : Das Tripura hat drei Formen

  1. Bala - das Mantra ist Aim Klim Sauh.

Kap 3 : Ishvara beginnt mit einer erläuterung der inneren Verehrung (antaryaga)

Kap 4 : Shiva erwähnt die 12 Pitha Shaktis : Vama, Jyeshtha, Raudri, Ambika, Iccha, Jnana, Kriya, Kubjika, Riddhi, Vishaghnika, Dutari and Ananda. ...

Literatur