Anmelden

Esoterische Symbolik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Weblinks)
(Literatur)
Zeile 22: Zeile 22:
 
* [https://books.google.de/books?id=FCkGAAAAQAAJ&pg=PA519&lpg=PA519&dq=korinth+symbolik&source=bl&ots=uubyetI8pA&sig=spQc38TRw4Mly3ThFhR8DETHjf0&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiHuIv1yZ_MAhXKCywKHaFZC2MQ6AEIPzAE#v=onepage&q=korinth%20symbolik&f=false Symbolik und Mythologie der alten Völker: besonders der Griechen], Georg Friedrich Creuzer (dort rechts oben PDF)
 
* [https://books.google.de/books?id=FCkGAAAAQAAJ&pg=PA519&lpg=PA519&dq=korinth+symbolik&source=bl&ots=uubyetI8pA&sig=spQc38TRw4Mly3ThFhR8DETHjf0&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiHuIv1yZ_MAhXKCywKHaFZC2MQ6AEIPzAE#v=onepage&q=korinth%20symbolik&f=false Symbolik und Mythologie der alten Völker: besonders der Griechen], Georg Friedrich Creuzer (dort rechts oben PDF)
 
* [https://books.google.de/books?id=00kybj_-nBIC&pg=PA66&lpg=PA66&dq=Tractatus+qui+dicitur+Thomae.+Aquinatis+de+alchemia The Continuum Encyclopedia of Symbols], Udo Becker, 2005, ISBN-10: 0826412211 ISBN-13: 978-0826412218
 
* [https://books.google.de/books?id=00kybj_-nBIC&pg=PA66&lpg=PA66&dq=Tractatus+qui+dicitur+Thomae.+Aquinatis+de+alchemia The Continuum Encyclopedia of Symbols], Udo Becker, 2005, ISBN-10: 0826412211 ISBN-13: 978-0826412218
 +
* [https://archive.org/details/bub_gb_fFsEAAAAQAAJ Vorschule der Hieroglyphik, oder Die Bildersprache der Alten], von F. Nork - by Selig Korn - Publication date 1837 (einVersuch die Symbolik zu durchleuchten)
 
* [https://books.google.de/books?id=vWmjAwAAQBAJ&pg=PT64&lpg=PT64&dq=Aquila+alchemy  A Lexicon of Alchemy], Martin Rulandus - A. E. Waite, Verlag: Jazzybee Verlag 2014, ASIN: B00KKP3BQA
 
* [https://books.google.de/books?id=vWmjAwAAQBAJ&pg=PT64&lpg=PT64&dq=Aquila+alchemy  A Lexicon of Alchemy], Martin Rulandus - A. E. Waite, Verlag: Jazzybee Verlag 2014, ASIN: B00KKP3BQA
 
* Lexikon alchemistisch-pharmazeutischer Symbole; Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Braunschweig. Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr. 1962.
 
* Lexikon alchemistisch-pharmazeutischer Symbole; Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Braunschweig. Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr. 1962.

Version vom 13. Juli 2018, 20:33 Uhr

Die Esoterische Symbolik entstammt der Magie, der spirituellen Alchemie, dem Tantra und den Mysterien der verschiedenen Weltreligionen. Die Symbolik entsprach einmal der Wahrheit, dass in höheren Welten Formen Kräften entsprechen. Sie diente aber auch der Verschleierung der Mysterien über eine Geheimsprache.

Die verwendete Symbolik und die spezielle Ikonografie bestand u.a. aus

  • geometischen Formen wie Dreiecken und Fünfsternen
  • mehrdimensionalen Formen wie Bergen und Städten (=Chakras)
  • Personen mit der Bedeutung von höheren Kräften oder Aspekten von höheren Körpern (Adam Kadmon, Jivatma u.a.) oder von Waffen (Ayudhapurusha)
  • Bildern mit allegorischer Symbolik (u.a. Spirituelle Alchemie)
  • Mystischen Tieren (Vahanas)
  • Numerologie - Die esoterische Zahlensymbolik oder Zahlenmystik hatte beispielsweise die 3 als Zahl der Dreieinigkeit(Triade) und der theologischen Tugenden. Die 4 diente als Zahl der Welt usw..

Siehe auch

Literatur

Weblinks