Anmelden

Avaivartikacakra Sutra

Aus Spiritwiki
Version vom 22. Dezember 2019, 20:22 Uhr von Adm1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Avaivartikacakrasūtra (Butuizhuan Falun Jing 大正新脩大藏經, Kuang-po yen-ching pu-t'ui-chuan-lun ching, Abibatchishakyo, Abhandlung über das Rad der Nichtrückkehrbarkeit aus der Erleuchtung) oder Avaivartikadharmacakra Sutra ist in Taishō shinshū Daizōkyō 《大正新脩大藏經》, im Jingoji Tripitaka, im Takakusu Junjiro( ed. Tokyo: Taishō Shinshū Daizōkyō Kankōkai, 1988), Vol. 9, No. 267, ( K-135; T266, 9.223c4) und http://tripitaka.cbeta.org/T09n0267. enthalten.

In Tibet ist das Avaivartikacakra-Sūtra seit den Anfängen der überlieferten Einfuhr buddhistischer Texte bekannt. Der frühe Katalog der Lhan kar ma listet das Phags pa phyir mi ldog pa'i'khorlo (åryaavaivartacakra, Nr. 105) im fünften Abschnitt des Katalogs ( Theg pa chen po'i mdo sde(Mahayana Sutras) auf. Der Katalog nennt eine Länge entsprechend 1.800 Sanskrit-Slokas. Das Avaivartikacakra-Sutra ist auch im dKar chag 'Phang thang ma' - Katalog (ca. 806) im vierten Abschnitt von Mdo chen po ("große Sutras") als "Phags pa phyir mi ldog" aufgeführt. Das Sutra ist unter den 104 Titeln von Saddharma (dam pa’i chos) aufgeführt, die im Mahåvyutpatti unter der Nr. 1371 Avaivartika-cakraμ (phyir mi ldog pa’i ’khor lo) zu finden sind.
Der tibetische Text wurde zuerst 284 n.Ch. von Dharmarakṣa während der westlichen Chin Dynastie in Tun-huang übersetzt (Phyir-mi-ldog-paḥi ḥkhor-lo --> A wei yüeh chih che ching) :

Taisho 266 Nr. Kapitel - Überschrift Übersetzung Sanskrit
198b17–202b09 1 不退轉法輪品第 Unumkehrbares Rad des Dharma Avaivartikacakra
202b10–203c20 2 持信品第 Einer, der die Wahrheit versteht Íraddhånusårin
203c21–204c18 3 奉法品第 Einhaltung des Gesetzes Dharmånusårin
204c19–205c28 4 八等品第四 Rank von acht Astamaka
205c29–206c20 5 道跡品第五 Den Pfad gehen Srota-apanna
206c21–207c04 6 往來品第六 Kommen und gehen Sakrdagamin
207c11 7 不還品第七 Nicht wiederkehrened Anagamin
208c01–210c06 8 無著品第八 Einer, der frei von Verhaftung ist Arhat
210c07–212a08 9 聲聞品第九 Iravaka Iravaka
212a09–213c11 10 緣覺品第十 Pratyekabuddha Pratyekabuddha
213c12–214c04 11 釋果想品第十 Das Ergebnis von Sakhyamuni kontemplieren ---
214c05–218c24 12 降魔品第十二 Dämonen unterwerfen ---
219a05–221a25 13 如來品第十三 Tathagata Tathagata
221a26–223b14 14 開化品第十四 Die Lehre öffnen --
223b15–224b04 15 師子女品第十五 Löwenfrau Kumarsiuha
224b05–224c13 16 歎法師品第十六 von einem Begründer des Dharma erlangte Vorteile Dharmabakanausa
224c14–225b09 17 譏謗品第十七 Verleumdung und Lächerlichkeit -
225b10–226a20 18 囑累品第十八 Betrauung parndana

Inhalt

Das Sutra befürwortet das Ekayana und geschickte Mittel (upåya). Es zeigt den Buddha, der das Rad der irreversiblen Lehre (avaivartikadharmacakra) lehrt, wo alle Wesen für die Buddhaschaft bestimmt sind.
Der Buddha erklärt Manjushri im späteren Teil des Sutra, das im Ekapradipa-Universum dargelegte Dharma sei das irreversible Rad des Dharma (avaivartikadharmacakra).
Der Text enthält 20 Arten von Bodhisattva-Sanghas und Lehren über den unumkehrbaren Bodhisattva.
Das Avaivartikacakrasutra wurde zu einer Zeit komponiert, als Aksobhya (tib. Mi 'khrugs pa) und Amitabha (tib.' Od dpag med) populär waren. Der Text erwähnt diesbezüglich kurz die Visionen beider Buddhas als Nutzen des Sutra (Kapitel 14, mdo) sde zha 293a4–6).

Literatur

Weblinks