Ashta Murti

Aus Spiritwiki
Version vom 29. März 2019, 21:19 Uhr von Adm1 (Diskussion | Beiträge) (Andere Murtis)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashta mukhi(8 Formen : Sarva, Bhava, Rudra, Ugra, Bheema, Pasupathi, Mahadeva, Eashana) - Shiva Lingam

Der Begriff Ashta Murti (auch : ASHTA MUKHI - 8 Gesichter) steht für die acht Namen und Eigenschaften von Shiva.
Der Shathapatha Brahmana stellt fest, dass Shiva auch als Bhava, Mahadeva, Sharva, Pashupati, Jugra und Ishana bezeichnet wird.
Anderweitig nennt das Shiva Sahasranama tausend Namen, während das Shiva-Stotra-namavali bzw. das Shiva Archanam 108 Namen(Ashtottara Shatanamavali) nennen.
Ein ähnlicher Begriff für acht Verkörperungen statt Aspekte ist Mūrtyaṣṭau.

Ashta Murti

Om Ashtamurtaye Namah
Das Shiva Mahimna Strotam zählt in Zeile 28 die Ashta Murti(8 Namen mit Eigenschaften) auf : O Herr ! Bhava, Sharva, Rudra, Pashupati, Ugra, Mahadeva, Bhima und Ishana. Das sind deine 8 Namen, die im Detail in den Veden beschrieben werden. Ich grüsse Dich, höchst geliebter Shankara, der von glänzender Form ist.

Mahadeva und Murtis
- Name Element Eigenschaft
1. Bhava Jala(Wasser) Existenz, Schöpfung
2. Sarva Pṛthvī Alldurchdringend
3. Rudra Agni Vertreiber der Sorgen
4. Pashupati Yajamāna Gott aller Wesen
5. Ugra Vāyu der Gewaltige, Furchtbare und schreckliche
6. Mahan oder Mahat Candra Mahadeva – Der Höchste
7. Bhima Ākāśa der Unglaubliche
8. Isana Surya Herrscher der Richtungen

bzw. Sarva - Erde, Bhava - Wasser, Rudra - Feuer, Ugra - Wind, Bheema - Raum, Pasupathi - yajamana, Mahadeva - Mond und Eashana - Sonne.
Yajamāna (Lit. 'Opfer in seinem eigenen Namen') ist der Patron oder Sponsor des brahmanischen śrauta-Opfers (yajña).

Die Murtis sind schrecklich (ugra) oder wohlwollend (anugraha). Die Gottheit Nandikeshvara erklärt Sanatkumara im Linga Purana die Natur der Astamurti, und sie erklärt dabei eine typische Shaiva - Tradition.

Andere Murtis

Es sind bis zu 108 Murtis bekannt wie bespielsweise

  1. Dakṣiṇāmūrti - dessen Form nach Süden ausgerichtet ist
  2. Aghora Murthi
  3. Lingodbhavmurti [1]
  4. Anugrahamurtis (Rao. S. 209)
  5. Ugramūrti - Schutzform. Sie wird zumeist vielarmig mit scharfen Zähnen und flammender Aura dargestellt. Beispiele sind Viśvarūpa, Narasimha, Sudarśana(Vaiṣṇava Ugras), Gaja-saṃhāra (Shiva Ugra) und Kali Pratyaṅgira (Ugra Śaktis) sowie Vajrapani.
  6. Śiṣya-bhāva-mūrti - Shiva im Aspekt eines Schülers wird als Śiṣya-bhāva-mūrti bezeichnet.
  7. Maheśamūrti und Caturmukhalinga sind die kosmischen Aspekte von Śiva bzw. Sadashiva (-> Suprabhedagama)
  8. Yogamūrti - das höchste Wesen in verschiedenen Formen
  9. Bhogamūrti - die Gottheit in häuslichen Situationen
  10. Abhicārikamūrti - wird für die Zwecke des Todes und der Zerstörung der Feinde oder um deren Absichten zu verwirren verwendet
  11. Yantramūrti - eine der drei Manifestationsformen einer Gottheit
  12. Mantramūrti (dessen Körper aus heiligen Formeln besteht) - eine von drei Manifestationsformen
  13. Devatāmūrti - eine von drei Manifestationsformen
  14. Nṛtyamūrti - Tanzposition einer Gottheit wie z.B auf einem Bein wie Gajasurasamhara - Shiva
  15. ·Vīramūrti - eine Ikonografie, die Gottheiten in heroischer Haltung abbildet
  16. Brahmashiraschedaka-murti - Shiva als Bhairava, der Brahma den Kopf abschlägt
  17. Bhikshatana Murti - Shiva als höchster Bettler
  18. Kankalamūrti oder Kankala - Bhairava ist eine ikonografische Form von Shiva
  19. Maheśamūrti - aus einem 100dsten Teil von Karmeśa (Śiva) trat Maheśamūrti in Erscheinung, der der direkte Ausführende der handlungen des sṛṣṭi (Schöpfung), sthiti (Schutz) und laya (Zurückabsoption). Er muss daher als sakala-mūrti angesehen werden[3].

Literatur

  • Lord Shiva, Dr. B. R. Kishore, Diamond Pocket Books Ltd. ISBN 8171826865 9788171826865, S. 8
  • A Dhyāna-Yoga Maheśamūrti, and Some Reflections on the Iconography of the Maheśamūrti-Images, Krishna Kumar, Artibus Asiae, Vol. 37, No. 1/2 (1975), S. 105-120 Published by: Artibus Asiae Publishers
  • [3] Elements of Hindu Iconograpy , Gopinatha Rao, T. A., 1872-1919
  • Tantric Hieroglyphics - I
  • Stella Kramisch : Manifestations of Shiva

Referenzen

Siehe auch

Weblinks