Anmelden

Anuyoga

Aus Spiritwiki
Version vom 21. Januar 2013, 23:25 Uhr von Adm1 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Anu Yoga'''(Skt. अनुयोग 'further yoga', Anuyoga) gehört zu den Mutter - Tantras und ist der zweite der 3 inneren Tantras bezüglich der neunfac…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Anu Yoga(Skt. अनुयोग 'further yoga', Anuyoga) gehört zu den Mutter - Tantras und ist der zweite der 3 inneren Tantras bezüglich der neunfachen Aufteilung (theg pa dgu) der Praxis nach der Nyingma Tradition[1].

Anu-yoga repräsentiert die Lehren der Stufe des Vervollkomnungsprozesses(Tib., rDzogs-rim) mit Betonung der vollkommenen Einsicht(Prajna) anstatt der Mittel(upaya). Die Betonung liegt im Auslöschen der bisherigen mentalen Konditionierung, des Glaubenssystems und rein relativer Überzeugungen um damit den Weg zu einem Einstellen des Denkens zu öffnen.

Einweihungen

  • Die 4 Wurzelsutras (Wylie: rtsa ba’i mdo bzhi)
  • Die 6 Tantras zur klärung der 6 Begrenzungen (Wylie: mtha’ drug gsal bar byed pa’i rgyud drug)
  • Die 12 seltenen Tantras (Wylie: dkon rgyud bcu gnyis)
  • Die 70 literarischen Schriften (Wylie: lung gi yi ge bdun cu)

Mit Anu Yoga beginnt die stufenlose Methode die zumeist auf Dzogchen - Methoden basiert(gzhi). Die Betonung liegt auf der ersten Phase der Vollendungsstufe. Der Praktizierende arbeitet mit einem System von Kanälen innerhalb seines Körpers, durch die sich "Winde" bewegen - subtile Energien(Tib., rtsa rlung) und Chakren die eng mit dem Geist verbunden sind.

Zum Erlernen dieser Stufen sollte der Praktizierende eine diesbezügliche Einweihung (Skt., guhyabhiseka) durchlaufen haben.

Eine wenig verwendete Praxis des Anuyoga in Form von Ritualen und Visualisationen macht Gebrauch von Sexualtechnicken und ist als Zaplam[2] bekannt und der Praktiker als sog. Terton(Schatzendecker)[3]( das nur zur Vollständigkeit ).

Bedeutende Texte

Referenzen

Weblinks