Anmelden

Anupassana: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Weblinks)
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 13: Zeile 13:
 
# Wenn man nachlässt, gibt man die Gier auf.  
 
# Wenn man nachlässt, gibt man die Gier auf.  
 
# Das Aufhören verursachend, verlässt man den Ursprung.  
 
# Das Aufhören verursachend, verlässt man den Ursprung.  
# Aufgeben verzichtet man auf das Greifen "((Pts.M. I, p. 58) auch : Vis.M. XXI, 43; XXII, 114.
+
# Durch Aufgeben verzichtet man auf das Greifen "(Pts.M. I, p. 58) auch : Vis.M. XXI, 43; XXII, 114.
  
 +
Dem entspricht im [[Mahayana]] die dreifache Befreiung durch die Weisheit
 +
# Befreiung durch die [[Sunyata|Leerheit]].
 +
# Befreiung durch Beseitigung aller Gedanken. 
 +
# Befreiung durch Loslösung von allem Verlangen.
 +
 +
*Drei Tore zur Befreiung(genannt auch ''drei Tore zum [[Nirvana|Nirvāna]]') stellen drei Methoden der [[Meditation]] dar:
 +
#Meditation über das Befreiungstor der Leerheit.
 +
# Meditation über das Befreiungstor der Formlosigkeit. (Dadurch wird man von allen Gedanken befreit.)
 +
# Meditation über das Befreiungstor der Tatenlosigkeit. (Dadurch wird man von allem Verlangen befreit.)<ref> https://kups.ub.uni-koeln.de/2185/3/B3.pdf </ref>
 +
==  Referenzen ==
 +
<references />
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
 
*  [[Anussati]]
 
*  [[Anussati]]

Aktuelle Version vom 26. März 2020, 15:21 Uhr

Anupassanā ( Kontemplation, tiefe Reflektion, genaue Überlegung) ist auch eine Abstraktion von anupassati(Skt. anudarśana).

1. Die vierfache : Satipatthana Sutta

2. Die 18 Haupteinsichten des Vipassana

3. Siebenfach : Die sieben Kontemplationen :

  1. Betrachtet man als unbeständig, verzichtet man auf die Wahrnehmung von Dauerhaftigkeit.
  2. Wenn man als schmerzhaft betrachtet, gibt man die Wahrnehmung des Glücks auf (in ihnen zu finden).
  3. Wenn man als nicht Selbst betrachtet, verlässt man die Wahrnehmung des Selbst.
  4. Wenn man leidenschaftslos wird, gibt man das Entzücken auf.
  5. Wenn man nachlässt, gibt man die Gier auf.
  6. Das Aufhören verursachend, verlässt man den Ursprung.
  7. Durch Aufgeben verzichtet man auf das Greifen "(Pts.M. I, p. 58) auch : Vis.M. XXI, 43; XXII, 114.

Dem entspricht im Mahayana die dreifache Befreiung durch die Weisheit

  1. Befreiung durch die Leerheit.
  2. Befreiung durch Beseitigung aller Gedanken.
  3. Befreiung durch Loslösung von allem Verlangen.
  • Drei Tore zur Befreiung(genannt auch drei Tore zum Nirvāna') stellen drei Methoden der Meditation dar:
  1. Meditation über das Befreiungstor der Leerheit.
  2. Meditation über das Befreiungstor der Formlosigkeit. (Dadurch wird man von allen Gedanken befreit.)
  3. Meditation über das Befreiungstor der Tatenlosigkeit. (Dadurch wird man von allem Verlangen befreit.)[1]

Referenzen

Siehe auch

Weblinks